Am Samstag, 10. März 2018, war ein sehr seltener Gast am Klingnauer Stausee zu beobachten. Der Seeadler, mit bis zu 2.40 Meter Flügelspannweite der grösste Adler Europas, macht selten Rast in der Schweiz. Der letzte Besuch dieses imposanten Greifvogels am Klingnauer Stausee geht auf des Jahr 2000 zurück.

Bei unserer Ankunft um ca. 16 Uhr sass der Vogel in einem Baum im Gebiet Hardrain bei Koblenz. Von dort flog er zu einem Wäldchen am Rande der Machme, wo er von einigen Krähen gehasst wurde. Dann erhob er sich, flog quer über den Stausee - direkt über unseren Standort - und verschwand in Richtung Gippinger Grien. Am nächsten Tag war er (laut ornitho.ch) nur noch frühmorgens zu beobachten, bevor er aus dem Gebiet ver-schwand. Leider waren die Lichtverhältnisse an diesem Spätnachmittag zum Fotografieren nicht optimal - trotzdem ein unvergessliches Erlebnis!

Vollbildmodus: Cursor auf Slideshow und

 

SPECIAL 

Zeit zum Ernten

 

Seltener Gast in Stansstaad

 

Start eines Greifvogels

 

Birding-Reise nach Schottland

 

Mein Blog "Natur entdecken" bei effingermedien

 

Copyright

 

Das Copyright der hier gezeigten Bilder liegt ausschliesslich bei Bernhard Herzog, Villnachern.

Ohne meine Zustimmung dürfen Bilder nicht kopiert und weiterverwendet werden.