Den Besuch bei der Orientalturteltaube in Sulgen TG am 13. März 2020 kombinierte ich mit einem Abstecher an den Bodensee. Es war ein prachtvoller Frühlingstag, doch an der Seetaucherstrecke waren nur noch wenige Pracht- und Rothalstaucher sowie Mittelsäger präsent - und alle weit draussen. Im Hafen von Kreuzlingen* zeigten sich dagegen die Blässhühner sehr streitsüchtig und nah. Um was es bei den Kämpfen geht, ist nicht immer einfach zu durchschauen. Auch nicht, ob nur Männchen kämpfen oder ob auch Weibchen beteiligt sind. Doch es geht stets hart zur Sache. Manchmal verkeilen sich gleich vier Vögel ineinander. Sie setzen dabei immer ihre krallenbewehrten Füsse und ihre Schnäbel als Angriffsswaffe und zur Abwehr ein. Besonders eindrücklich sind die Wasserfontänen, die dabei entstehen und die bei den kurzen Belichtungszeiten, bei schönstem Sonnenschein, besonders eindrücklich wirken.

* Spezielle Fussnote: Wegen der damals herrschenden Corona-Grenzbedingungen war zwischen Kreuzlingen und Konstanz ein Grenzzaun errichtet worden. Wo man sonst ungehindert passieren konnte, war plötzlich kein Durchkommen mehr - kleine Erinnerung an die Berliner Mauer! Der Zaun wurde allerdings nach einigen Wochen wieder entfernt.

Vollbildmodus: Cursor auf Slideshow und

 

SPECIAL 


Fütterung junger Turmfalken

 

Wallis im Frühsommer


Wallis im Spätwinter

Gimpel Klingnauer Stausee


 

Copyright

 

Das Copyright der hier gezeigten Bilder liegt ausschliesslich bei Bernhard Herzog, Villnachern.

Ohne meine Zustimmung dürfen Bilder nicht kopiert und weiterverwendet werden.