Der Klingnauer Stausee hat internationale Bedeutung als wichtiger Lebensraum und Rastplatz für Wasservögel und Limikolen. Aber auch Greifvögel können auf dem Zug ins Winterquatier manchmal in grosser Zahl am Himmel beobachtet werden. Jedes Jahr können bis zu 220 Vogelarten festgestellt werden. Insgesamt wurden bisher über 310 verschiedene Vogelarten nachgewiesen, rund 100 davon haben schon ein- oder mehrmals am Klingnauer Stausee oder den angrenzenden Auengebieten gebrütet. Im Winter werden die Wasservögel am Stausee seit 1967 im Rahmen der international koordinierten Wasservogelzählungen (WVZ) systematisch erfasst. Und seit 1980 sammelt die Ornithologische Arbeitsgruppe Klingnauer Stausee ganzjährig Beobachtungen aller Vogelarten im Gebiet -> http://www.klingnauerstausee.ch/downloads/bulletins.php

Der Klingnauer Stausee ist wohl das von uns am meisten besuchte Beobachtungsgebiet. Er ist mit Ausnahme von wenigen "flauen" Zeiten ganzjährig interessant und garantiert einen konstant guten Bestand an Wasservögeln. Daneben ist er auch immer wieder gut für Überraschungen. So konnten wir hier schon Seltenheiten beobachten wie Löffler, Sichler, Austernfischer, Säbelschnäbler, Kleines Sumpfhuhn, Brand-, Raub- Weissbart- und Zwergseeschwalbe, aber auch Singvögel wie Ortolan, Bart- und Beutelmeise. Auch sonst eher rare Arten wie Rohr- und Zwergdommel, Nachtreiher, Tüpfelsumpfhuhn oder Zwergmöwe sind am "Klingnauer" regelmässig zu beobachten.

SPECIAL 

Uferschwalben-Kolonie Stetten (neue Bilder)

Rotsterniges Blaukehlchen

Birding-Reise
 Alentejo / Portugal

Mein Blog "Natur entdecken" bei effingermedien

 

Copyright

 

Das Copyright der hier gezeigten Bilder liegt ausschliesslich bei Bernhard Herzog, Villnachern.

Ohne meine Zustimmung dürfen Bilder nicht kopiert und weiterverwendet werden.