Auf dem Aareweg Brugg - Schinznach Bad ist das heutige, 314 Hektaren grosse Auengebiet mit Kiesinseln, Sandbänken, Auenwäldern, dem Waldreservat Umiker Schachen, den Föhrenwäldern im Stierenhölzli und dem Aquatischen System unter der Autobahn A3 eindrücklich erlebbar. Oberhalb von Schinznach Bad dominiert der lange Stausee bis Wildegg die Auenlandschaft. Im ganzen Gebiet sind gefällte Bäume am Wasser deutliches Zeichen für die Anwesenheit der Biber.

Das Gebiet zwischen Schinznacher Brücke und Brugg ist unser bevorzugtes "Nah-Beobachtungsgebiet", liegt es doch prakrisch vor unserer Haustüre. Bei der "Lagune" unterhalb der Wehrbrücke (Bild) lassen sich Eisvogel, Wasseramsel, Bergstelze und sogar, mit etwas Glück, der Pirol beobachten. Etwas weiter aareabwärts im Umiker Schachen findet man Bunt-, Mittel-, Klein-, Grau-, Grün- und Schwarzspecht. Auf der Aare lassen sich verschiedene Enten, Lappentaucher- und Reiherarten beobachten. Interessant ist das Aareufer auch zur Zeit des Frühlingszuges, haben wir doch schon rastende Schwarzkehlchen, Hausrotschwänze in grosser Zahl, Wiesen- und Bergpieper beobachtet.

SPECIAL 

Am Klingnauer Stausee

 

Birding-Reise Helgoland

 

Gartenbaumläufer mit Handicap (Rapperswil)

 

Mein Blog "Natur entdecken" bei effingermedien

 

Copyright

 

Das Copyright der hier gezeigten Bilder liegt ausschliesslich bei Bernhard Herzog, Villnachern.

Ohne meine Zustimmung dürfen Bilder nicht kopiert und weiterverwendet werden.